Festspielprogramm

Ganze Seite sehen
Um die ganze Internetseite zu sehen, einfach Handy quer halten.

7. Niederrheinische Theaterfestspiele
Freilichttheater im historischen Ambiente

In diesem Sommer mit der romantischen Komödie
‚Die Besten Tage meines Lebens‘
von Frank Pinkus

Theater-
programm

Das Festspielprogramm bietet Abwechslung von Komödien über Klassiker bis zu Modernen Stücken. Jedes Jahr überraschen die Niederrheinischen Theaterfestspiele die Besucher aufs Neue.

zum Festspielprogramm

Familien-
theater

Gerade für Familien bietet das NiederrheinTheater seit Jahren ein vielfältiges Repertoire. Kinder wachsen nach, deshalb werden die erfolgreichen Familientheaterstücke regelmäßig wiederholt.

Sommerschau-
spielschule

Zwölf Jugendliche bekommen Gelegenheit, Grundlagen des Schauspiels zu erlernen und sie in Spielszenen umzusetzen. Am Ende des Workshops präsentieren sie ihre Ergebnisse vor großem Publikum im Schloss Dilborn.

Bewirb Dich für einen CastingterminAlles über die Sommerschschauspielschule

Was erwartet Sie?

Die Niederrheinischen Theaterfestspiele bieten Inszenierungen auf hohem künstlerischen Niveau. Die Wahl der Stücke, die engagierten Schauspieler, die Regie, die Technik und Ausstattung müssen unseren Ansprüchen entsprechen.
Dabei lassen wir das Publikum nicht im Regen sitzen, zwei komplette Bühnen, die Freilichtbühne vor der Burg Brüggen, die Bühne im historischen Burgsaal und der große Theatersaal im Schloss Dilborn garantieren entspannende Regen- und Kältefreie Theaterabende.
Alle Plätze sind nummeriert und können per Internet, an allen Vorverkaufsstellen und telefonisch gebucht werden, so bleibt Ihnen Ruhe vor der Aufführung.
Das Catering während der Festspiele wird von erfahrenen Partnern übernommen.

Jeder Platz ist ganz dicht dran

Nummerierte Plätze für einen entspannten Theaterabend, ob freilicht oder im Burgsaal.


Theaterkasse und Vorverkaufsstellen
Theaterkasse in der Burg Brüggen
Tourist-Information in der Burg Brüggen
Eingang im Burginnenhof
Burgwall 4 · 41379 Brüggen
Tel.: +49 (0)2163 5701-4711
TUI ReiseCenter
Borner Str. 1, 41379 Brüggen
Telefon: (02163) 5021
Tickets für die Festspiele gibt es hier onlineUnd allen allen AdTicket Vorverkaufsstellen, hier gehts zur Suche
  • Connector.

    Was passiert bei schlechtem Wetter?

    Sollte es stürmen, regnen oder ist es kalt, spielen wir im historischen Burgsaal.
    Alle Plätze behalten ihre Nummern, beachten Sie bitte, dass in der Burg 12 Reihen sind.
    Links sehen Sie den Saalplan für den Burgsaal.

Festspiel Historie

Mitte 2010 startete das NiederrheinTheater gemeinsam mit der Gemeinde Brüggen die „Niederrheinischen Theaterfestspiele“. In dieser Reihe werden, jedes Jahr im Sommer, Inszenierungen aus dem Repertoire als Freilichttheater vor der Burg Brüggen gezeigt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch der 7. Brüggener Theaterfestspiele in diesem Sommer.


6. Niederrheinische Theaterfestspiele
'Wer hat Angst vor Virginia Woolf?' · Edward Albee
Mehr erfahren
x
6. Niederrheinische Theaterfestspiele
'Wer hat Angst vor Virginia Woolf?' · Edward Albee
Presseinformation

„Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“

Edward Albees Theaterklassiker mit Leidenschaft, Humor und Glanz auf der Freilichtbühne der historischen Burg Brüggen

Unter der Regie von Verena Bill spielen:

Martha: Verena Bill, Süße: Carmen-Marie Zens, Nick: Dannie Lennertz, Georg: Michael Koenen

Ein harmloses Kinderlied, das klingt, als würden sich spielende Kinder im Wald Mut zusprechen: „Wer hat Angst vorm bösen Wolf?“ Die Erwachsenen machen daraus einen Partywitz. Und weil sie gebildet sind und zynisch, ersetzen sie den Wolf durch eine literarische Figur: Virginia Woolf. Aber die Kinderangst ist geblieben.

Wir sind in einem amerikanischen College. Martha (Verena Bill), die temperamentvolle Tochter des Rektors, und ihr Mann George (Michael Koenen), Dozent für Geschichte, kehren heim von Papas Party. Viel Alkohol – und dann: späte Gäste. Der junge Nick (Dannie Lennertz), blond, durchtrainiert, Biologe, und seine naive Frau (Carmen-Marie Zens), sind die Neulinge auf dem Campus. Es beginnt ein gnadenloser Kampf, ein Krieg mit kleinen Triumphen und großen Niederlagen. Vier grandios verzweifelte, erbärmliche, absurde Helden in einer völlig verkorksten Nacht.

Wie ein Drehbuch entrollt sich der Schlachtplan beider Protagonisten. Umso deutlicher enthüllt sich aber auch das Gefängnis, in dem Martha und George sich selbst eingesperrt haben. Kein Befreiungsversuch ist hier sichtbar, die Schläge, die ausgetauscht werden, richten sich nicht etwa gegen die eigene Unterdrückung oder die des anderen; sie haben den einzigen Zweck, diese Unterdrückung noch zu verstärken, die Abhängigkeit zu zementieren – begleitet vom Konsum einer Unmenge von harten alkoholischen Getränken. Beide wollen diesen Krieg auf ewig fortführen, weil sie ohne ihn nicht leben können.

Berühmt wurde Albees zeitloses Ehedrama durch die Verfilmung von 1966 mit den Weltstars Elizabeth Taylor und Richard Burton. Man munkelte gar, der Film spiegele einen Teil der Ehe des Paares Burton/Taylor wider. Doch solche  Spekulationen erzählen wenig über dieses Feuerwerk von Verletzungen und Erniedrigungen, das Albee sicherlich nicht auf Basis der Ehe des Schauspielerpaares geschrieben hatte.

Unter der Regie von Mike Nichols wurde der Film mit 5 Oskars ausgezeichnet und erhielt weitere 18 Nominierungen.

Termine:

Premiere: 19. Juni 2015, 20 Uhr

Weitere Aufführungen:

Sa. 20. Juni 2015, 20 Uhr

Mi. 24. Juni 2015, 20 Uhr

Fr. 26. Juni 2015, 20 Uhr

Sa. 27. Juni 2015, 20 Uhr

Mi. 01. Juli 2015, 20 Uhr

 

„Tod in Blackmoor Castle“

EIN SCHLOSS, EIN TOTER, EIN GEHEIMNIS…Theaterkrimi in schwarz-weiß!

Unter der Regie von Verena Bill zeigt der „Theaterkurs lebendiges Spiel“ einen humorvollen Krimi mit vielen überraschenden Wendungen.

Sir Edward führte ein abwechslungsreiches Leben: fünfmal verheiratet, fünfmal geschieden. Nach seinem plötzlichen Tod werden seine Verflossenen zur Testamentseröffnung auf sein Anwesen Blackmoor Castle geladen. 

Was sie noch nicht wissen: der Erhalt ihres Anteils am Erbe ist an eine Bedingung geknüpft, die wohl keine der Frauen erwartet hätte..

Das Besondere: die Inszenierung ist nur in schwarz-weiß zu sehen!

Termine:

Premiere: 04. Juli 2015, 20 Uhr

Weitere Aufführung:

Sa. 11. Juni 2015, 20 Uhr

 

6. Sommerschauspielschule 2015 

29. Juni. bis 10. Juli 2015, jetzt bewerben

Zum sechsten Mal bietet das NiederrheinTheater während der 6. Niederrheinischen Theaterfestspiele 2015  die Sommerschauspielschule an.

Zwölf Jugendliche werden Gelegenheit bekommen, Grundlagen des Schauspiels zu erlernen und sie in Spielszenen umzusetzen. Am Ende des Workshops am 10. Juli 2015, präsentieren sie ihre Ergebnisse vor großem Publikum im Schloss Dilborn.

Die Teilnehmerzahl dieses Stipendiums ist auf zwölf Personen begrenzt. Der zweiwöchige Schauspielunterricht vermittelt die Entwicklung von Schauspielrollen anhand ausgewählter Szenen aus der klassischen Weltliteratur.

Über Konzentration- und Fantasieübungen, Körperarbeit, Tanz- und Stimmtraining nähern sich die Jugendlichen ihrer Rolle an. Sie sammeln dadurch Erfahrungen mit den Grundlagen der Theaterarbeit, die sie auch für das tägliche Leben gut nutzen können, sei es für Bewerbungsgespräche, den Umgang mit anderen Menschen in Beruf und Freizeit, für Referate in Schule und Uni und für viele Gelegenheiten mehr.
Geprobt wird jeweils montags bis freitags von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Schloss Dilborn. Darüber hinaus können alle anschließenden Veranstaltungen der 6. „Niederrheinischen Theaterfestspiele“ 2015 von den Jugendlichen kostenlos besucht  werden.
Interessierte Jugendliche können sich ab sofort hier bewerben

Termine:

Start 29. Juni 2015

Ende mit großer Endpräsentation vor Publikum:

Fr. 10. Juli 2015, 20 Uhr

 

Alle Termine der 6. Niederrheinischen Theaterfestspiele

in Brüggen

  1. Juni bis 11. Juli 2015, Freilichttheater vor der Burg Brüggen
  2. und Theater im Schloss Dilborn

Termine Virginia Woolf, Tickets ab 12,-€

Premiere: 19. Juni 2015, 20 Uhr

Weitere Termine:

Sa. 20. Juni, 20 Uhr

Mi. 24. Juni, 20 Uhr

Fr. 26. Juni, 20 Uhr

Sa. 27. Juni, 20 Uhr

Mi. 01. Juli, 20 Uhr

Termine „Tod in Blackmoor Castle“ Tickets ab 8-€

Premiere: Sa. 04. Juli 2015, 20 Uhr

Weitere: Sa. 11. Juli 2015, 20 Uhr

Termine Kindertheater, Tickets ab 5,-€

„Rumpelstilzchen“ So. 07. Juni 2015, 16 Uhr, „Brüggener Sommer“, Eintritt frei

„Hänsel und Gretel“ So. 21. Juni 2015, 16 Uhr

„Schneewittchen“ So. 28. Juni 2015, 16 Uhr

Endpräsentation der 6. Sommerschauspielschule Eintritt frei

Freitag 10. Juli 2015 ab 20 Uhr

5. Niederrheinische Theaterfestspiele
'Diener Zweier Herren' · Carlo Goldoni
Mehr erfahren
x
5. Niederrheinische Theaterfestspiele
'Diener Zweier Herren' · Carlo Goldoni
Zum fünften Mal Niederrheinische Festspiele

 

  • 5 Jahre Niederrheinische Theaterfestspiele: NiederrheinTheater feiert rundes Jubiläum
  • Jubiläumsinszenierung „Diener zweier Herren“ von Carlo Goldoni in historischen Kostümen und in mittelalterlicher Kulisse der Burg Brüggen
  • Das NiederrheinTheater präsentiert sich mit seinem bisher größten Ensemble: insgesamt 10 Schauspieler wirken mit
  • Festspielprogramm vom 18. Juli bis 10. August mit 10 Veranstaltungen für Erwachsene, Kinder und die ganze Familie
  • 5. Sommerschauspielschule im Schloss Dilborn: Abschlusspräsentation als Auftaktveranstaltung der Festspiele

Die Niederrheinischen Theaterfestspiele feiern ihr fünfjähriges Jubiläum: Erstmals präsentiert sich das NiederrheinTheater dabei mit einem großen Ensemble: Insgesamt 10 Schauspieler wirken mit. Das Niederrheintheater konnte dazu Gastschauspieler aus Köln, Aachen und Berlin gewinnen. Vom18. Juli 2014 bis 10. August 2014 stehen insgesamt 10 Veranstaltungen auf dem Plan. Die Festspiele treffen in diesem Jahr mit dem 725. Geburtstag der Burg Brüggen zusammen.

 

Zum Jubiläum: „Der Diener zweier Herren“

Zum Jubiläum steht mit dem „Diener zweier Herren“ ein Lustspiel von Carlo Goldoni im Mittelpunkt des Festspielprogramms. Regisseurin Verena Bill lässt das Ensemble als mittelalterliche Gauklertruppe auf dem Marktplatz einziehen. Mit farbenprächtigen Kostümen, Gauklereien und Minnesang wird der Innenhof der Burg Brüggen im mittelalterlichen Glanz erstrahlen. Premiere ist am 25. Juli 2014. Während der Festspiele wird „Diener zweier Herren“ insgesamt fünf Mal gezeigt. Die weiteren Aufführungen finden am 26. Juli, 30. Juli, 08. August und 9. August jeweils um 20 Uhr statt. Bei schlechtem Wetter finden die Theaterabende im historischen Burgsaal der Burg Brüggen statt.

 

Amüsanter Klassiker im Stil der Commedia dell’Arte

Der amüsante Klassiker – Uraufführung war 1746 in Mailand – ist eine Verwechslungskomödie, deren Charaktere den historischen Figuren der italienischen Commedia dell‘Arte entliehen sind.

„Wie viele gibt es nicht, die einen Herrn suchen! Und ich habe gleich zwei. Wenn mich einer fortjagt, so bleibe ich bei dem anderen.“ – Truffaldino, die komische Hauptfigur in Carlo Goldonis „Diener zweier Herren“, glaubt, den großen Coup gelandet zu haben. Lässt er sich doch von Florindo und gleichzeitig von dessen Geliebten Beatrice für seine Dienste bezahlen. Selbstverständlich ohne, dass beide davon wissen. Was anfänglich nach einem Heidenspaß aussieht, wird ziemlich schnell ziemlich kompliziert. Truffaldino verstrickt sich immer mehr in Lügen – bis die ganze Sache auffliegt.

 

Hochkarätiges Ensemble

Neben Michael Koenen in der Rolle des gefräßigen Dieners Truffaldino und Verena Bill als in Männerkleidern reisende Beatrice stehen auch aus den letzten Jahren bekannte Gesichter wie die Kölner Theaterschauspielerin Carmen Marie Zens als Rosaura und der

aus dem Fernsehen bekannte Künstler Christian Stock als Beatrice’ Geliebter Florindo auf der Bühne. Die neuen Ensemblemitglieder verfügen über langjährige Tourneetheater- und Festspielerfahrung, wie zum Beispiel der in Berlin lebende Cyrus Rahbar, der bereits an der Landesbühne Sachsen-Anhalt sowie am Theater Heidelberg engagiert war.

 

Festspielprogramm bietet Hochkultur für Jung und Alt

Ebenfalls im Burginnenhof gibt es die subtilen Schwänke „Der Bär“ und „Der Heiratsantrag“ des russischen Dramatikers Anton Tschechow (20. Juli, 16.00 Uhr), bei freiem Eintritt.

Für Familien und Kinder sieht das Festspielprogramm gleich drei Stücke vor: „Schneewittchen“ (als Freilichtpremiere) und „Der Froschkönig“ (27. Juli bzw. 10. August, jeweils 16.00 Uhr) in einer völlig neuen Bearbeitung von Verena Bill und open Air vor der Brüggener Burg. Zusätzlich präsentiert der Theaterkurs Lebendiges Spiel das Märchen „Zwerg Nase“ von Wilhelm Hauff in der Bearbeitung von Marc Gruppe im Theatersaal von Schloss Dilborn (19. Juli, 17.00 Uhr). Die Freilichtveranstaltungen werden bei schlechtem Wetter in den Veranstaltungssaal der Burg verlegt.

 

Dank an Sparkassenstiftung und Burggemeinde Brüggen

„Wir hatten seit der ‚Geburt‘ der Niederrheinischen Theaterfestspiele im Jahr 2010 die Vision, einen Theaterklassiker mit großem Ensemble zu inszenieren. In diesem Jahr freuen wir uns, dank der Unterstützung durch die ‚Sparkassenstiftung Natur und Kultur‘ und die Burggemeinde Brüggen, zum 5. Festspielgeburtstag diese Vision in die Tat umsetzen zu können. Und da auch die Burg ihren 725. Geburtstag feiert, passt Goldonis Komödie als Hauptstück unserer Festspiele wunderbar ins Programm,“ so die Theaterleiter Verena Bill und Michael Koenen über die Programmauswahl.

 

Schauspielschüler eröffnen Festspiele

Eröffnet werden die 5. Niederrheinischen Theaterfestspiele von den 12 Stipendiaten der diesjährigen 5. Sommerschauspielschule. Sie präsentieren am 18. Juli um 20.00 Uhr im Theatersaal von Schloss Dilborn die Ergebnisse ihres Workshops mit einer Präsentation von Spielszenen aus der Weltliteratur.

In einem zehntägigen Intensivkurs lernen die Teilnehmer Grundlagen der Theaterarbeit kennen und verfolgen die Probenarbeit der Berufsschauspieler. Die Sommerschauspielschule ist inzwischen zu einem festen Bestandteil der Niederrheinischen Theaterfestspiele geworden.

 

 

Festspielprogramm 2014

 

Datum Autor Stück Aufführungsort
18. Juli 2014 Verena Bill „Endpräsentation der 5. Sommerschauspielschule“ Theatersaal Schloss Dilborn
19. Juli 2014 Wilhelm Hauff „Zwerg Nase“ Theatersaal Schloss Dilborn
20. Juli 2014 Anton Tschechow „Bär und Heiratsantrag“ Burgsaal Burg Brüggen
25. Juli 2014 Carlo Goldoni „Diener zweier Herren“ Freilicht vor der Burg Brüggen
26. Juli 2014 Carlo Goldoni „Diener zweier Herren“ Freilicht vor der Burg Brüggen
27. Juli 2014 Verena Bill „Schneewittchen“ Freilicht vor der Burg Brüggen
30. Juli 2014 Carlo Goldoni „Diener zweier Herren“ Burgsaal Burg Brüggen
08. Aug. 2014 Carlo Goldoni „Diener zweier Herren“ Freilicht vor der Burg Brüggen
09. Aug. 2014 Carlo Goldoni „Diener zweier Herren“ Freilicht vor der Burg Brüggen
10. Aug. 2014 Verena Bill „Der Froschkönig“ Burgsaal Burg Brüggen
4. Niederrheinische Theaterfestspiele
Alles nur aus Liebe' · Alan Ayckbourne
Mehr erfahren
x
4. Niederrheinische Theaterfestspiele
Alles nur aus Liebe' · Alan Ayckbourne
Zum vierten Mal Niederrheinische Festspiele

Ganz im Gegensatz zu den Niederrheinischen Theaterfestspielen 2012 schien uns, im wahrsten Sinne, der Wettergott sehr gesonnen gewesen zu sein. Pünktlich ab dem 30. Juni hatten wir das beste Sommerwetter das man sich vorstellen konnte. Alle Proben und alle Aufführungen konnten, bei besten Bedingungen unter freiem, wolkenlosem Sommerhimmel stattfinden.
Manche Vorstellung, besonders die Nachmittags Vorstellungen für Kinder (Neues vom Räuber Hotzenplotz) war sozusagen die reinsten Fitnessprüfungen.
Die Entscheidung mit dem Team des Restaurants Heidekamp aus Brüggen eine Partnerschaft für das Festspiel-Catering einzugehen stellte sich als sehr positiv heraus. So wurde unser Publikum nicht nur vom Wetter und von Alan Ayckbourns mitreißender Komödie verwöhnt sondern auch von einem herzlichen und professionellen Cateringteam.

Obwohl der Theatersaal des Schloss Dilborn bei Temperaturen um 35°C nicht gerade ein idealer Aufenthaltsort war, freuten wir uns doch über die vielen Besucher der Endpräsentationen des Schauspielkurs und der vierten Sommerschauspielkurse.

4. Sommerschauspielschule
Die 12 Teilnehmer der Sommerschauspielschule gaben in diesem heißen Jahr ihr Letztes. Die Gruppe war hoch motiviert und zeigt schlussendlich eine hervorragende Endpräsentation.

 

 

Festspielprogramm 2013

 

Datum Autor Stück Aufführungsort
30. Juni 2013 Verena Bill „Der Fischer und seine Frau“ Freilicht vor der Burg Brüggen
12. Juli 2013 Alan Ayckbourn „Alles nur aus Liebe“ Freilicht vor der Burg Brüggen
13. Juli 2013 Alan Ayckbourn „Alles nur aus Liebe“ Freilicht vor der Burg Brüggen
14. Juli 2013 Otfried Preußler „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ Freilicht vor der Burg Brüggen
17. Juli 2013 Alan Ayckbourn „Alles nur aus Liebe“ Freilicht vor der Burg Brüggen
19. Juli 2013 Alan Ayckbourn „Alles nur aus Liebe“ Freilicht vor der Burg Brüggen
20. Juli 2013 Alan Ayckbourn „Alles nur aus Liebe“ Freilicht vor der Burg Brüggen
21. Juli 2013 Otfried Preußler „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ Freilicht vor der Burg Brüggen
26. Juli 2013 Klassiker der amerikanischen Literatur „Drei Stück Amerika“

Aufführung des Schauspielkurs

Theatersaal Schloss Dilborn
27. Juli 2013 Klassiker der amerikanischen Literatur „Drei Stück Amerika“

Aufführung des Schauspielkurs

Theatersaal Schloss Dilborn
02. August 2013 Anton Tschechow Endpräsentation der 4. Sommerschauspielschule Theatersaal Schloss Dilborn

 

 

3. Niederrheinische Theaterfestspiele
'8 Millionäre' · Robert Thomas
Mehr erfahren
x
3. Niederrheinische Theaterfestspiele
'8 Millionäre' · Robert Thomas
Dritte Runde der Niederrheinischen Theaterfestspiele

In diesem Jahr war vor allem das Wetter sehr launisch. Vier von sechs geplanten Freilichtaufführungen mussten im Burgsaal gespielt werden. Doch dabei stellte sich heraus, dass der Burgsaal, mit Bühnenpodesten (Dank an die Mitarbeitern des Bauhofs der Burggemeinde Brüggen) und unserer Bühnentechnik ein wirklicher charmanter und schöner Theatersaal (mittlerer Größe) ist.
Die Umstellung des Ticketsystems, Anfang 2012, wurde vom Publikum angenommen.Viele überregionale Buchungen bestätigen; wir haben unseren Bekanntheitsradius deutlich erweitert.
Die Vorstellungen im Schloss Dilborn waren in diesem Jahr noch besser besucht, bedingt vielleicht auch durch das regnerische Wetter. So haben wir auch bei den 3. Niederrheinischen Theaterfestspielen, trotz widriger Wetterverhältnisse die Besucherzahl leicht gesteigert.
3. Sommerschauspielschule
Die 12 Teilnehmer der Sommerschauspielschule haben auch in diesem Jahr wieder mit Begeisterung ihr Pensum geschafft und eine überzeugende Endpräsentation gezeigt

 

 

Festspielprogramm 2012

 

 

Datum Autor Stück Aufführungsort
6. Juli 2012 Robert Thomas „Acht Millionäre“ Freilicht vor der Burg Brüggen
7. Juli 2012 Robert Thomas „Acht Millionäre“ Freilicht vor der Burg Brüggen
8. Juli 2012 Verena Bill „Der Froschkönig“ Burgsaal Burg Brüggen
13. Juli 2012 Dario Fo, Franca Ramé „Offene Zweierbeziehung“ Burgsaal Burg Brüggen
14. Juli 2012 Robert Thomas „Acht Millionäre“ Burgsaal Burg Brüggen
15. Juli 2012 Paul Maar „Herr Bello und das blaue Wunder“ Burgsaal Burg Brüggen
21. Juli 2012 Heidi Mager „Drei Mal schwarzer Kater“

Aufführung des Schauspielkurs

Theatersaal Schloss Dilborn
22. Juli 2012 Anton Tschechow „Der Bär“ und „Der Heiratsantrag“ Theatersaal Schloss Dilborn
25. Juli 2012 Verena Bill „Der Fischer und seine Frau“ Theatersaal Schloss Dilborn
28. Juli 2012 Klassiker der Weltliteratur Endpräsentation der 1. Sommerschauspielschule Theatersaal Schloss Dilborn
2. Niederrheinische Theaterfestspiele
'Fräulein Julie' · August Strindberg
Mehr erfahren
x
2. Niederrheinische Theaterfestspiele
'Fräulein Julie' · August Strindberg
Die zweite Auflage der Niederrheinischen Theaterfestspiele

Die Festspiele 2011 boten eine Mischung aus klassischen Komödien (Moliére, Preußler), Dramen (August Strindberg) und modernen Stücken („Riverside Drive“ und „Bonny und Clyde“). In diesem Jahr haben wir gleich zwei Kindertheaterstücke angeboten und damit den Anteil der jungen Zuschauer gestärkt. Das Wetter spielte mit und unsere Zuschauerzahl konnte deutlich auf über 1100 gesteigert werden. Auch die Zusammenarbeit mit der Burggemeinde Brüggen hat sich bewährt und damit gibt das Ergebnis dieser 2. Niederrheinischen Theaterfestspiele mit Recht den Startschuss für eine 3. Auflage.

2. Sommerschauspielschule
Die 12 Teilnehmer der Sommerschauspielschule haben in diesem Jahr mit Begeisterung die hohen Anforderungen bewältigt und ihrem Publikum eine überzeugende Endpräsentation gezeigt

 

 

Festspielprogramm 2011

 

Datum Autor Stück Aufführungsort
9. Juli 2011 August Strindberg „Fräulein Julie“ Freilicht vor der Burg Brüggen
10. Juli 2011 August Strindberg „Fräulein Julie“ Freilicht vor der Burg Brüggen
16. Juli 2011 August Strindberg „Fräulein Julie“ Freilicht vor der Burg Brüggen
17. Juli 2011 Verena Bill „Rumpelstilzchen“

ein Märchen nach den brüdern Gri,,

Freilicht vor der Burg Brüggen
23. Juli 2011 Moliére „Der Geizige“

Aufführung des Schauspielkurs

Theatersaal Schloss Dilborn
24. Juli 2011 Moliére „Der Geizige“

Aufführung des Schauspielkurs

Theatersaal Schloss Dilborn
27. Juli 2011 Verena Bill „Bonny und Clyde“

eine turbulente Gangstergeschichte

Theatersaal Schloss Dilborn
31. Juli 2011 Otfried Preußler „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ Theatersaal Schloss Dilborn
5. August 2011 Klassiker der Weltliteratur Endpräsentation der 2. Sommerschauspielschule Theatersaal Schloss Dilborn
6. August 2011 Woody Allen „Riverside Drive Freilicht Schloss Dilborn
1. Niederrheinische Theaterfestspiele
Der Bär und Der Heiratsantrag' · Anton Tschechowa
Mehr erfahren
x
1. Niederrheinische Theaterfestspiele
Der Bär und Der Heiratsantrag' · Anton Tschechowa
Klassisches Theater in Brüggen

Die Niederrheinischen Theaterfestspiele mit Freilichttheater vor der Burg Brüggen waren seit Gründung des NiederrheinTheaters, im Jahr 2007, unsere Vision. Die Festspiele sind ein kultureller Höhepunkt in der schönsten Zeit des Jahres. Zielsetzung der Festspiele ist; den Bürgern klassisches Sprechtheater in hoher Qualität anzubieten, und das vor einer der schönsten Kulissen die man sich vorstellen kann – der Burg Brüggen.

In Zukunft wird auch die Attraktivität der Burggemeinde Brüggen überregional weiter gesteigert.

Das NiederrheinTheater zeigt bei den jährlichen Festspielen Klassiker der Theaterliteratur für Jung und Alt.

Zwei weitere wichtige Bestandteile sind die Sommerschauspielschule (mit Endpräsentation) und die Endpräsentationen der Schauspielkurse.

2010 konnte das NiederrheinTheater mit der Unterstützung der Burggemeinde Brüggen diese Vision erstmalig umsetzen.
1. Sommerschauspielschule
Wir danken unseren Projektpaten, die den 12 Jugendlichen ein Stipendium ermöglichten. Die 12 Teilnehmer der Sommerschauspielschule haben bei dieser ersten Sommerschauspielschule mit Begeisterung die hohen Anforderungen bewältigt und ihrem Publikum eine begeisternde Endpräsentation gezeigt

 

 

Festspielprogramm 2010

 

Datum Autor Stück Aufführungsort
1. August 2010 Anton Tschechow „Der Bär“ und „Der Heiratsantrag“ Freilicht vor der Burg Brüggen
4. August 2010 Anton Tschechow „Wanja auf der 42. Straße“ Theaterkino Schloss Dilborn
6. August 2010 Woody Allen „Riverside Drive“ Freilicht Schloss DIlborn
7. August 2010 Anton Tschechow „Lustige Theaterstückchen“

Endpräsentation Schauspielkurs

Theatersaal Schloss Dilborn
12. August 2010 Anton Tschechow „Die Möwe“

multimediale Szenencollage mit dem Schauspielkurs

Theatersaal Schloss Dilborn
13. August 2010 Anton Tschechow „Meet Tschechow“

Endpräsentation der 1. Sommerschauspielschule

Theatersaal Schloss Dilborn
14. August 2010 A. Tschechowa & O. Knipper „Ich kann nur leben wenn man mich liebt“ Theatersaal Schloss Dilborn

Tschechow11