„Schrott“ Kriminallesung war ein besonderes Erlebnis

21. Mai 2016, Dülken

Es war etwas Besonderes:  Privatdetektiv Christian Hartmann, Bordsteinschwalbe „Regenrinnen Rita“, Rotlichtgröße „Huren Heinz“, der drogensüchtige Einbrecher Angie und skrupellose Killer durften am Samstagabend ausgerechnet in der St. Cornelius Kirche in Dülken Ihr Unwesen treiben.

Mit dem Segen von Pfarrer Jan Nienkerke (katholische Pfarrgemeinde St. Cornelius) und gesponsert von der Volksbank Viersen eG wandelte sich die imposante Kirche zum Düsseldorfer Rotlicht Milieu, einer Kneipe an der Deutsch/Polnischen Grenze und zu diversen anderen zwielichtigen Schauplätzen.

Begleitet von international bekannten Krimisounds an der Orgel – Giovanni Solinas – verfolgten über 200 Besucher gebannt die „Lebendige Lesung“ mit dem „Krimi-Cop“ Klaus Stickelbroeck und uns.

Die heiligen Hallen, die unglaubliche Akustik und die riesigen Säulen waren gleichzeitig Herausforderung und Gänshautfaktor.

Abgerundet wurde dieser spannende Abend durch modernste Illumination von Technikteam Max Behnen und dem Weinangebot aus dem Hause Gawron.

Wir danken Klaus und Giovanni, der Pfarrgemeinde St. Cornelius, der Volksbank Viersen eG allen anderen Beteiligten und unserem Publikum.

ExternalLink_13256042_584498221714562_6117634692417737725_n

Kommentar verfassen